Gemeinsamkeit und die Freude an der körperlichen Bewegung stehen in der Vereinsphilosophie ganz oben. Nichtsdestotrotz sind die ‚Isarhechte‘ ein ambitionierter Schwimmverein, der Wert auf ein geregeltes Training und Leistungssteigerung der Trainierenden legt. Der Verein verfügt über einen Trainerpool aktiver Mitglieder, die die Schwimmenden bei jeder Trainingseinheit am Beckenrand fordern und fördern. Dabei werden die Vereinsmitglieder nicht über einen Kamm geschoren: Jeder darf in dem Rahmen der Ziele bleiben, die er sich selbst gesteckt hat. Diese Haltung kann umgesetzt werden, weil den ‚Isarhechten‘ an den Trainingstagen das gesamte Schwimmbad zur Verfügung steht. Abgetrennt in 5 Bahnen, können auf jeder Bahn Schwimmer gleicher Leistungsfähigkeit und Ambition zusammengestellt werden. Unterstützt wird dieses Konzept auch durch die Anwesenheit zweier Trainer/innen, die jeweils auf Bahn 1 bis 3 den fortgeschrittenen Schwimmern und auf Bahn 4 bis 5 den unerfahreneren zur Verfügung stehen. Die ‚Isarhechte‘ sind offen für Schwimmer und Schwimmerinnen jeden Leistungsgrads. Es ist auch möglich, im Rahmen der Übungstreffen Schwimmabzeichen zu erlangen. Einer der drei Trainingstermine wird nur von einem Trainer/ einer Trainerin betreut. An diesem Tag gibt es als Besonderheit eine ‚Freischwimmer-Bahn‘, auf der nach Lust und Laune, ohne dass trainingsmäßig hereingeredet wird, geschwommen werden kann.